Sensationeller Fund in Ägypten: 4000 Jahre alte Gräber bei Sakkara nahe Kairo unversehrt

In Ägypten haben Archäologen zwei Gräber aus der Pharaonenzeit geöffnet. Das dürfte an sich noch nichts ungewöhnliches sein. Fast täglich gibt es Meldungen über den Fund neuer Grabstätten oder anderweitiger Funde. Doch diese Funde der Grabstätten stellte etwas besonderes dar. Die Gräber aus der Zeit der sechsten Dynastie (ca. 2318-2168 v. Chr.)  sind seit mehr als 4000 Jahre unversehrt geblieben. In der Nekropole von Sakkara liegen beide Grabstätten nebeneinander. Sie dienten als letzte Ruhestätte für einen hochrangigen Würdenträger und dessen Sohn.

Laut dem Chef der ägyptischen Altertümerverwaltung, Sahi Hawass, handelt es sich bei den per Hand ins Gestein gemeißelten Gräbern um die bisher bedeutendsten Grabstätten aus der damaligen Zeit des alten Reiches. Als Grabbeigaben sicherte die Archäologen einen 30 Zentimeter hohen Obelisken und eine hohle, mit Entenknochen gefüllte Kalkstein-Skulptur in Form einer Ente.

Der Zustand zweier farbig bemalter Scheintüren ist wie neu. Leuchtende Farben lassen den Betrachter vermuten, dass die Farben erst kürzlich aufgetragen worden. Auf den Scheintüren ist der Beamte vor einem Opfertisch abgebildet. Weiterhin sind laut der Archäologen seine Titel erwähnt. Scheintüren dienten im alten Ägypten bei den Grabstätten hoher Beamter zur Orientierung der Seelen der Verstorbenen. Durch die Scheintür sollte die Seele ihren Weg ins Jenseits antreten.

Die Unversehrtheit der Gräber lassen vermuten, dass sie aufgrund ihrer Tiefe im Wüstensand (über 20 Meter) nie gefunden wurden.

Westlich der Stufenpyramide des Djoser wurden die Gräber gefunden. Die Stufenpyramide des Djosers bildete den Mittelpunkt der großen Totenstadt von Sakkara. Könige, Königinnen und Beamte verschiedener Dynastien wurden in Sakkara beigesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Ägypten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>